Unsere AGB

§1 Geltungsbereich

Die Angebote des Facheinzelhändlers: www.papeterie-plag.de - nachfolgend kurz "Facheinzelhändler"- richten sich ausschließlich an gewerbliche Endverbraucher -nachfolgend kurz "Kunden". Die AGB gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Facheinzelhändler und dem Kunden. Jegliche Abweichung muß ausdrücklich vom Facheinzelhändler schriftlich bestätigt werden. Auch künftige Geschäftsbeziehungen richten sich nach den AGB. Abweichende Einkaufsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt.
 

§2 Zustandekommen

des Vertrages Der Vertrag kommt durch die Bestellung des Kunden und durch Annahme des Facheinzelhändlers zustande. Annahmeerklärung erfolgt entweder durch Auftragsbestätigung (gegebenenfalls per Fax oder e-mail), oder einfach durch Lieferung.
 

§3 Nicht verfügbare Artikel

Ist das bestellte Produkt nicht verfügbar, ist der Facheinzelhändler berechtigt, entweder eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware zu liefern, vom Vertrag zurückzutreten, oder die Bestellung einem qualifizierten Großhändler zu übertragen. Informationen über die Nichtverfügbarkeit und die weitere Ausführung der Bestellung erfolgt unverzüglich.
 

§4 Preis

der Ware Die Preisangebote richten sich an gewerbliche Endverbraucher, sie verstehen sich deshalb zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
 

§5 Liefer- und Versandkosten

Ab einem Bestellwert von Euro 50,- zzgl. MwSt. erfolgt die Lieferung frei Haus. Darunter betragen die Versandkosten Euro 3,50. Die Lieferung erfolgt auf Gefahr des Kunden.
 

§6 Zahlungen

Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen rein netto nach jeweiligem Rechnungsdatum zu bezahlen. Auftragsabwicklung gegen Nachnahme oder Vorauskasse bleibt vorbehalten. Mit der Bestellung erklärt sich der Kunde mit dem Bankeinzug des Rechnungsbetrages einverstanden. Bei Verzug werden Zinsen in Höhe von 2 % über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zur Zahlung fällig.
 

§7 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Facheinzelhändlers. Der Eigentumsvorbehalt gilt für alle gelieferten Waren, auch wenn sie teilweise bereits bezahlt sind, bis zur Höhe der Gesamtforderungen (erweiterter Eigentumsvorbehalt).
 

§8 Datenschutz

Der Facheinzelhändler ist berechtigt, alle Daten über den Kunden im Rahmen der Geschäftsbeziehung nach Maßgabe des Bundesdatenschutzgesetzes zu verarbeiten. Gespeicherte Daten können im Rahmen der Bestellabwicklung gegebenenfalls an Großhändler und Logistiker weitergeleitet werden. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt.
 

§10 Lieferfristen

Jede Bestellung, die eingegangen ist, wird über den Logistikpartner ausgeliefert. Teillieferungen sind zulässig.
 

§11 Transportschäden

Jede Lieferung ist nach Erhalt sofort auf Transportschäden zu überprüfen. Reklamationen und Schadensersatzansprüche sind direkt an den jeweiligen Frachtführer zu richten.
 

§12 Mängel

Jede Lieferung ist bei Eintreffen auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen. Mängel sind innerhalb von 8 Tagen nach Eintreffen der Lieferung anzuzeigen. Nicht erkennbare Mängel sind spätestens innerhalb von 6 Monaten geltend zu machen. Der Facheinzelhändler ist zur Nachbesserung und/oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Mangelfolgeschäden -Schadensersatzansprüche- sind in jedem Falle ausgeschlossen.
 

§13 Betriebsstörungen

Unvorhergesehene Störungen, insbesondere höhere Gewalt, entbinden den Facheinzelhändler ganz oder teilweise von den vereinbarten Lieferungsverpflichtungen.
 

§14 Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht. Sofern der Kunde Kaufmann ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Facheinzelhändlers.

Gerichtsstand ist Wetzlar.

 


Weiter